Niederlage gegen Effiziente St. Oswalder

Bieranstich durch Bürgermeister Mario Hermüller


IMG-20221029-WA0019.jpg-UFC Eferding
Trotz zwei Niederlagen in den letzten drei Spielen, können wir stolz auf unsere Jungs sein.
Nach 12 Runden stehen unsere Adler mit 23 Punkten auf den 3.Tabellenplatz der Bezirksliga Nord.
Auch unsere Reservemannschaft verlor Ihr Spiel mit 2:3. Torschützen an diesem Tag waren Rinor Kabashi und Kevin Schatzlmair.
 
Anschließend folgte das Oktoberfest mit dem Bieranstich durch Bürgermeister Mario Hermüller.
Vielen Dank an alle Besucher und der tollen Stimmung :)
 
Kommenden Samstag heißt es gegen die Union Lembach noch einmal alles geben um die tolle Herbstsaison abschließen und in die verdiente Winterpause gehen zu können..
 
Der Bericht von Ligaportal.
 
In der zwölften Runde der Bezirkliga Nord kam es in der Begegnung zwischen dem UFC Eferding dem USV St. Oswald/Freistadt. Im Duell zweier bärenstarker Aufsteiger. Beide Mannschaften eroberten im Sommer den Meistertitel und mischen einen Stock höher bislang die Liga auf. Eine Woche nach einer Niederlage in Katsdorf zogen die Mannen von Coach Christoph Hiesl gegen ein weiteres Top-Team mit 1:2 erneut den Kürzeren. Nach 13 Siegen in den letzten 16 Heimspielen ging eine stolze Eferdinger Serie zu Ende, musste der UFC die Maier & Stelzer Arena erstmals seit 27. August 2021 als Verlierer verlassen. Die Pröll-Elf hingegen unterstrich ihre Stärke auf fremden Plätzen und ist nach dem fünften Sieg im sechsten Auswärtsspiel erster Verfolger von Herbstmeister Katsdorf.
 
Freudenthaler bringt Gäste gegen starke Eferdinger in Führung
Drei Tage nach einem Unentschieden im Nachtrag gegen Hofkirchen ging die Hiesl-Elf entschlossen ins Match und bestimmte vor rund 200 Besuchern das Geschehen. Obwohl die Gäste über weite Strecken hinten sicher standen, kamen die Eferdinger zu ein, zwei hochkarätigen Chancen, die Hausherren konnten diese aber nicht nutzen bzw. scheiterten an Gästegoalie Rene Stütz. Kurz vor der Pause hatte der USV die Nase plötzlich vorne, als Erik Freudenthaler nach einer Ecke von Ales Koci zur Stelle war und den 0:1-Halbzeitstand besiegelte.
 
Hanisch gleicht aus - Elfmeter bringt die Entscheidung
Drei Minuten nach dem Wiederanpfiff von Schiedsrichter Winkler brandete in der Arena Jubel auf. USV-Keeper Stütz konnte einen Schuss parieren, Dominic Hanisch verwertete jedoch den Abpraller. Nach dem Ausgleich war die Hiesl-Elf bemüht, das Spiel zu drehen, konnte aber keine klaren Chancen kreieren. Die Kicker aus St. Oswald stützten sich in dieser Phase auf eine stabile Defensive, ließen nicht viel zu und setzten immer wieder Nadelstiche. So auch Mitte der zweiten Halbzeit, als Torjäger Filip Rezac, der seit zwei Wochen aufgrund von Rückenschmerzen kaum trainieren kann, im Eferdinger Strafraum nur durch ein Foul zu stoppen war - Koci verwandelte den fälligen Elfmeter. In der Folge kontrollierten die Gäste zumeist das Geschehen und ließen sich die Butter nicht vom Brot nehmen. In den Schlussminuten brannte es jedoch im USV-Sechzehner, sorgten die Eferdinger mit einer Cornerserie für Gefahr. Nach einem dieser Eckbälle kam die Hiesl-Elf zu einer Ausgleichschance, Goalie Stütz parierte jedoch einen Schuss und hielt den Sieg der Gäste fest.
 
Georg Pröll, Trainer USV St. Oswald/Freistadt:
"Es war die erwartet enge Kiste, wäre auch ein Unentschieden gerecht gewesen. Aber aufgrund der großartigen kämpferischen Leistung in der zweiten Halbzeit konnte meine überaus disziplinierte Mannschaft einen nicht unverdienten Sieg feiern. Ich bin ungemein stolz auf das Team, das einen tollen Herbst absolviert hat und im letzten Spiel, gegen Königswiesen, die beeindruckende Hinrunde positiv beenden möchte".
 
***************************************************************************************************************************
 
Letztes (Heim) Spiel der Herbstaison 2022:
 
Samstag, 05.11.22, 14:00 Uhr UFC - U.Lembach
 
#forzaUFC