2 Torleute in Überform halten ein 0 : 0 fest

GAL18PUT_UFC26.jpg-UFC Eferding

Ein Spiel mit unzähligen Torchancen bekamen die Besucher in der 3. Runde der BL Nord zwischen Putzleinsdorf und dem UFC Eferding zu sehen.

Ein Putzleinsdorfer Sponsor betonte bei der Pausenansprache, dass er selten derart gute Spiele in dieser Klasse zu sehen bekommt.

Was an diesem Nachmittag einfach zum perfekten Match fehlte, waren die Tore. Für diesen Umstand gibt es 2 Hauptverantwortliche in Form der Torhüter auf beiden Seiten.

Die tollkühnsten Chancen waren eine Beute der beiden Keeper – sie wechselten bzw. überboten sich mit ihren Fangkünsten an diesem Tag förmlich. Bei manchen Extremsituationen hatten sie dann auch noch das Glück des Tüchtigen.

Eferding das technisch etwas stärke Team konnte gegen die robust auftretenden Mühlviertler kein geeignetes Rezept finden, den Abwehrriegel erfolgreich zu knacken – und wenn, dann war immer noch der Torwart zur Stelle.

Nach 3 gespielten Runden ist ein Fakt augenscheinlich erkennbar – alle bisherigen Gegner treten mit enormem Körpereinsatz auf – in diesem Punkt kann der UFC nur teilweise Schritt halten. Dafür versucht die Slach-Elf dieses Manko mit spielerischen Akzenten zu kompensieren.

Auffällig noch die teilweise Undiszipliniertheit mancher UFC-Akteure. So resultierten 4 der 5 gelben Karten nach Kritik bzw. unsportlichem Verhalten und nur eine aus einem Foulspiel. Negativer Höhepunkt die gelb/rote Karte für Arlind Hamzaj nach nicht endend wollender Kritik am Schiri. Um sich nicht schon am Beginn der Meisterschaft unnötig selbst zu schwächen, sollte dieses Manko schnellst möglich behoben werden.

Zusammenfassend kann man von einem  hochklassigem Bezirksligamatch sprechen, das auch gut und gerne  3 : 3 oder 4 : 4 hätte enden können.

Im Vorspiel unterlag unsere Reservemannschaft mit 1 : 3

Einen perfekten Meisterschaftsstart legten auch unser Ladies hin.  Der Auswärtsgegner SPG Hagenberg/Schweinbach konnte durch ein Tor von Sarah Hinterberger kurz nach Seitenwechsel mit 1 : 0 bezwungen werden – Super Mädels- Herzlichen Glückwunsch

Auf Wunsch der Damenmannschaft komme ich auch einem schon etwas länger zurück liegenden Auftritt unser Ladies nach: Am 28.05.2017 beim letzten Heimspiel der abgelaufenen Saison gegen St. Stefan stellte sich GR Karl Mair-Kastner als Match-Sponsor zur Verfügung - an dieser Stelle nachträglich noch ein herzliches Dankeschön Karl.

Abschließend ein Hinweis in eigener Sache:

Bedingt durch einen Serverausfall unseres Webseitenbetreibers Digitalherz war der mein Aufwand der letzten 4 Wochen nur mehr zum Teil wiederherstellbar.

Habe gemeinsam mit dem Betreiber und meinen eigenen Recherchen versucht den Letztstand so gut es ging zu reproduzieren. Sollten gewisse Inhalte jetzt fehlen oder ein anderes Layout aufweisen bitte ich um Nachsicht.

Damit erklärt sich auch die zeitliche Verzögerung, da erst ab heute 4.9.2017 ab 21:00 Uhr wieder Neueinträge möglich waren.

Die Ankündigung für das kommende Heimspiel gegen Julbach finden Sie in den nächsten Tagen